Sehr geehrte Damen und Herren,

am 7. und 8. Juni findet auf Schloss Elmau in der Nähe von Garmisch-Partenkirchen der G7-Gipfel statt.

Nach den Aussagen von Bayerns Verkehrsminister Joachim Herrmann zur voraussichtlichen Sperrung der Bahnstrecke zwischen Garmisch-Partenkirchen und Mittenwald bereiten wir, DB Regio Oberbayern, uns nun mit geänderten Fahrplänen auf die Zeit des G7-Gipfels vor.

Wir rechnen in den ersten Junitagen auch mit einem starken Anreiseverkehr zu den Demonstrationen und Aktionen im Umfeld des Gipfels. Aus diesem Grund raten wir Ausflugsreisenden, in dieser Zeit andere Ziele anzusteuern. Wir können nicht ausschließen, dass es zu Engpässen kommt oder dass wir aufgrund von polizeilichen Anordnungen unsere Verkehre auch kurzfristig unterbrechen müssen.

Unser Ziel ist ein stabiler und verlässlicher Fahrplan mit gewissen Spielräumen, um notfalls auch kurzfristig reagieren zu können. Wir müssen daher an einigen Stellen Einschränkungen vornehmen, sorgen aber für mehr Kapazitäten an anderer Stelle. Wir hoffen auf diese Weise den Zwängen des G-7-Gipfels am besten Rechnung tragen zu können und bitten die betroffenen Fahrgäste um Verständnis.

Grundsätzlich werden wir vom 06. bis zum 08. Juni folgenden Fahrplan anbieten:
• München – Garmisch-Partenkirchen: Regionalzüge im Stundentakt wie üblich, aber mit einem Drittel mehr Kapazität
• kein Halbstundentakt zwischen Weilheim und München (Züge werden als Verstärkung für Garmisch-Verkehr benötigt.)

• nach Mittenwald/Innsbruck: keine durchgehenden Züge – ein Umstieg in Garmisch ist notwendig
Am 7. und 8. Juni voraussichtlich behördlich verordnete Streckensperrung zwischen Garmisch und Mittenwald sowie temporäre Straßensperrungen auf der B 2. Alternative für München-Mittenwald: mit Regionalzug nach Kochel und dann mit Busersatzverkehr über die B 11 nach Mittenwald.
Darüberhinaus haben wir im Zwei-Stunden-Takt einen Schienenersatzverkehr zwischen Garmisch und Mittenwald eingerichtet. Bitte rechnen Sie damit, dass es gerade bei dem Schienenersatzverkehr zwischen Garmisch und Mittenwald aufgrund der vor Ort befindlichen Situation zu Einschränkungen kommen kann.

• Richtung Kochel: Umstieg in Tutzing (Pendelzüge im Stundentakt)
• Richtung Reutte: Umstieg in Garmisch (Pendelzüge im Stundentakt)
• Für Reisende zwischen Reutte und Innsbruck wird am 7. und 8. Juni ein Busersatzverkehr via Imst (Anschluss an railjet/EC) im Zwei-Stunden-Takt angeboten.
Anbei finden Sie die detaillierten Ersatzfahrpläne:

(Siehe angehängte Datei: KBS 960_ München – Mittenwald_ 6. – 8. Juni 2015.pdf)

(Siehe angehängte Datei: KBS 965 Reutte – Imst – Innsbruck 7.-8. Juni 2015.pdf)

Diese sind für unsere Kunden auch unter www.bahn.de/oberbayern eingestellt und in der Online-Fahrplanauskunft ersichtlich.
Bei Fragen rund um das Ersatzkonzept können Sie gerne auf uns zukommen.

Mit freundlichen Grüßen, Franziska Krauß & Jennifer Sauer

Franziska Krauß Jennifer Sauer
Verkehrsbetrieb Oberbayern Verkehrsbetrieb Oberbayern
Baustellenkoordinatorin (P.R-BY-OB-M(1)Kr) Teilnetzmanagerin Werdenfels (P.R-BY-OB-M2)
DB Regio AG DB Regio AG
Arnulfstraße 1, 80335 München Arnulfstraße 1, 80335 München
Tel. +49 1515840-8302 Tel. +49 089/1308-3994, intern 962-3994
Mobil: +49 15112541547 Mobil: 0151/12541528
________________________________________________________________________________
Der DB-Konzern im Internet >> http://www.deutschebahn.com