Laufende Arbeitsmaschinen bergen gravierende Unfallgefahren. Die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) mahnt dringend zur Vorsicht und zur Einhaltung der Regeln im Umgang mit Arbeitsmaschinen.

In diesem Sommer verzeichnete die SVLFG erneut einen tödlichen Unfall, weil eine Arbeitsmaschine entgegen der Vorschrift nicht abgeschaltet wurde. Bei dem Fall in Schleswig-Holstein führte ein landwirtschaftlicher Arbeitnehmer die Saatbettbereitung durch. Nach Erkenntnissen der SVLFG deaktivierte der Mitarbeiter den Automatikmodus am Schlepper und ließ ihn mit leicht erhöhter Motordrehzahl und laufender Kreiselegge weiterfahren. Vermutlich wollte der Fahrer den Füllstand des Kastenstreuers überprüfen, um gegebenenfalls Dünger aufzunehmen. Er verließ daher die Kabine und wurde vermutlich bei einem missglückten Abstieg von der Zwillingsbereifung erfasst, zu Boden gedrückt und überrollt. Anschließend wurde er von der dahinter laufende Kreiselegge eingezogen.

Zwar hatte der Arbeitgeber seinen Mitarbeiter in die Maschine eingewiesen und auf die von ihr ausgehenden Gefährdungen hingewiesen. Allerdings hatte das Unfallopfer zuvor bereits mehrfach entgegen der Belehrung laufende Maschinen betreten oder war von ihnen abgestiegen.

Die SVLFG appelliert an die Arbeitgeber, Verstöße der Mitarbeiter gegen die Vorschriften für Sicherheit und Gesundheitsschutz (VSG) bzw. ignorante Verhaltensweisen konsequent abzumahnen. Angesichts des beschriebenen tragischen Falls erinnert die SVLFG wiederholt daran, dass das Auf- und Absteigen an fahrenden Maschinen und eine Störungsbeseitigung bei nicht abgestelltem Antriebsmotor untersagt sind.

Die SVLFG ist zuständig für die Durchführung der landwirtschaftlichen Unfallversicherung für über 1,6 Millionen Mitgliedsunternehmen mit ca. 1 Million versicherten Arbeitnehmern, der Alterssicherung der Landwirte für fast 250.000 Versicherte und über 600.000 Rentner sowie der landwirtschaftlichen Kranken- und Pflegeversicherung für über 700.000 Versicherte im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland. Sie führt die Sozialversicherung zweigübergreifend durch und bietet ihren Versicherten und Mitgliedern umfassende soziale Sicherheit aus einer Hand. Die SVLFG ist maßgeschneidert auf die Bedürfnisse der in der Land- und Forstwirtschaft sowie im Gartenbau tätigen Menschen und ihrer Familien.