Maßgeschneidertes Angebot für Altenteiler

Seit 1991 wird jedes Jahr am 1. Oktober mit zahlreichen Aktionen auf den „Internationalen Tag der älteren Menschen“ aufmerksam gemacht. Pünktlich dazu startet die Kampagne „Trittsicher durchs Leben“ der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG).

Dieses spezielle Angebot richtet sich an ältere Menschen im ländlichen Raum und soll sie dabei unterstützen, auch zukünftig eine möglichst hohe Lebensqualität durch ausreichend Kraft und Knochengesundheit genießen zu können. Die wissenschaftliche Begleitung und Evaluation des Projektes erfolgt durch das Robert-Bosch-Krankenhaus in Stuttgart (RBK).
Ziel ist es unter anderem, auch das Sturzrisiko älterer Menschen – und damit das größte Risiko für Pflegebedürftigkeit – zu reduzieren. Fast jeder Zweite Versicherte der SVLFG, der einen Sturzunfall erleidet, ist älter als 50 Jahre. Und sogar jeder Zehnte ist älter als 70. Mit „Trittsicher durchs Leben“ soll insbesondere im ländlichen Raum ein nachhaltiges Bewegungsangebot etabliert werden, das es älteren Menschen dauerhaft ermöglicht, etwas für ihre Gesundheit zu tun, um auch im höheren Lebensalter selbstständig und mobil zu bleiben.
Ab Anfang Oktober werden SVLFG-Versicherte, die voraussichtlich von dem Angebot profitieren, erstmals durch ein Anschreiben der Landwirtschaftliche Krankenkasse über die Kampagne informiert und zur Teilnahme motiviert. Innerhalb der nächsten zwei Jahre werden auf diese Weise über 10.000 Versicherte angesprochen. Im Vorfeld waren zahlreiche Vorbereitungen zu treffen, um den ausgewählten Versicherten im Rahmen von „Trittsicher durchs Leben“ drei kostenlose Angebote machen zu können:

  1. Teilnahme an einem Trittsicher-Bewegungskurs zur Verbesserung von Standfestigkeit, Kraft und Balance.
  2. Untersuchung der Knochendichte zur frühzeitigen Erkennung einer Osteoporose.
  3. Besuch eines Präventionsmitarbeiters der SVLFG zwecks Beratung zur Sicherheit rund um Haus und Hof.

Für alle Versicherten der SVLFG ist die Teilnahme an einem der Trittsicher-Bewegungskurse zwei Mal im Jahr kostenlos möglich. Die Kurse bestehen aus sechs Einheiten à 90 Minuten. Vor Ort erfolgt die Organisation der Kurse in der Regel in Kooperation mit dem Deutschen LandFrauenverband und dem Deutschen Turner-Bund. Die Teilnehmer sollen nach Ende des Kurses selbstständig zu Hause oder in Kleingruppen die erlernten Übungen weiterführen können. Dadurch kann eine nachhaltige Kräftigung der Muskulatur und Verbesserung der Balance erreicht werden. Zusammen mit einer optimalen Sicherheit rund um Haus und Hof und gesunden Knochen sinkt dadurch das Risiko für Stürze und Knochenbrüche. Die Evaluation von „Trittsicher durchs Leben“ wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.
Fragen werden telefonisch von folgenden Telezentren beantwortet:
für Hessen und Niedersachsen unter 0561 9359-3070, -3071, -3072 und -3073;
für Bayern unter 0871 696-580, -403 und -276 sowie
für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz unter 0711 966-2014, -2015 und -2016.
Weitere Informationen im Internet unter www.trittsicher.org.

Mit Balanceübungen wird die Gangsicherheit trainiert. Foto: SVLFG
Mit Balanceübungen wird die Gangsicherheit trainiert. Foto: SVLFG
Die SVLFG ist zuständig für die Durchführung der landwirtschaftlichen Unfallversicherung für über 1,5 Millionen Mitgliedsunternehmen mit ca. 1 Million versicherten Arbeitnehmern, der Alterssicherung der Landwirte für über 220.000 Versicherte und über 600.000 Rentner sowie der landwirtschaftlichen Kranken- und Pflegeversicherung für ca. 700.000 Versicherte im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland. Sie führt die Sozialversicherung zweigübergreifend durch und bietet ihren Versicherten und Mitgliedern umfassende soziale Sicherheit aus einer Hand. Die SVLFG ist maßgeschneidert auf die Bedürfnisse der in der Land- und Forstwirtschaft sowie im Gartenbau tätigen Menschen und ihrer Familien.