Leicht und rückenfreundlich mit Doppelkammersäcken

Landwirt Josef Strasser aus dem oberbayerischen Niederbergkirchen hatte genug von den unhandlichen und schweren Säcken zur Silageabdeckung. Seine Lösung: Leichter, schneller und für den Rücken schonender geht’s mit Doppelkammer-Silosäcken.

„Übliche Silosäcke mit nur einer Füllkammer sind schwer und unhandlich. Werden sie nicht vollständig befüllt, muss der Sand immer wieder aufgeschüttelt werden, damit er sich richtig verteilt. Werden die Säcke vollständig befüllt, rollen sie auf der Silofolie leicht weg und es ist mühsam, sie immer wieder an Ort und Stelle zu bringen“, erklärt Josef Strasser.
Seine Erfindung zur Lösung des Problems: Ein Silosack mit zwei Füllkammern, die durch eine Mittelnaht getrennt sind. Durch seine Formgebung hat der Sack ein deutlich geringeres Gewicht und ist damit einfacher in der Handhabung. Er verfügt über eine große Einfüllöffnung und ist genau so leicht zu befüllen wie ein herkömmlicher Sandsack.
„Das Abdecken der Silage ist eine körperlich anstrengende Arbeit. Fehlbelastungen der Wirbelsäule können die Gesundheit schädigen. Die SVLFG begrüßt daher Erfindungen wie die des Silosackes mit Doppelkammer“, so ihr Vorstandsvorsitzender Arnd Spahn.

Die SVLFG ist zuständig für die Durchführung der landwirtschaftlichen Unfallversicherung für über 1,6 Millionen Mitgliedsunternehmen mit ca. 1 Million versicherten Arbeitnehmern, der Alterssicherung der Landwirte für fast 250.000 Versicherte und über 600.000 Rentner sowie der landwirtschaftlichen Kranken- und Pflegeversicherung für über 700.000 Versicherte im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland. Sie führt die Sozialversicherung zweigübergreifend durch und bietet ihren Versicherten und Mitgliedern umfassende soziale Sicherheit aus einer Hand. Die SVLFG ist maßgeschneidert auf die Bedürfnisse der in der Land- und Forstwirtschaft sowie im Gartenbau tätigen Menschen und ihrer Familien.