10. Reha-Symposium des NRFB am 17. und 18. November 2016 in Bad Windsheim „Nachhaltige Lebensstiländerung. Eine Aufgabe für die Reha“

Das Netzwerk Rehabilitationsforschung in Bayern e.V. (NRFB) und die Frankenland-Klinik Bad Winds-heim laden herzlich zu einem Reha-Symposium mit dem Titel „Nachhaltige Lebensstiländerung. Eine Aufgabe für die Reha“

Das Reha-Symposium findet vom 17. bis 18. November 2016 in der Frankenland-Klinik Bad Windsheim der Deutschen Rentenversicherung Nordbayern statt.

Verbesserung der gesundheitsbezogenen Lebensführung, etwa im Bereich Bewegung oder Ernährung, ist eines der wichtigen Themen in der medizinischen Rehabilitation. Gesundheitsförderliche Verhaltensweisen können während des Reha-Aufenthaltes erfolgreich erlernt werden. Deren Transfer und nachhaltige Integration in den Alltag gelingen jedoch oft nicht ohne weiteres. Die Änderung des Lebensstils stellt eine erhebliche Herausforderung für die Patienten dar und benötigt Unterstützung durch die Reha.

Diese indikationsübergreifend wichtige Thematik wird bei dem Reha-Symposium aufgegriffen und zur Diskussion gestellt. Nach einführender Darstellung der Patientenperspektive werden Möglichkeiten vorgestellt, wie Gesundheitsverhalten und Lebensstiländerung in der Reha angebahnt und im weiteren Verlauf gefördert werden können.

Der Flyer mit vorläufigem Programm und Anmeldeabschnitt ist auf der Internetseite des NRFB erhältlich

(www.nrfb.de/angebote/veranstaltungen/aktuell/) oder kann auf Anfrage über die E-Mail-Adresse info@nrfb.de zugesandt werden. Anmeldungen zum Symposium sind noch bis zum 27. Oktober 2016 möglich.

Mit dieser Tagung veranstaltet das Netzwerk Rehabilitationsforschung sein nunmehr 10. Reha-Symposium, diesmal in enger Kooperation mit einer Klinik der Deutschen Rentenversicherung Nord-bayern. Damit verfolgt das NRFB das Anliegen, den interdisziplinären Austausch zwischen Reha-Wissenschaft und Reha-Praxis auf regionaler Ebene zu fördern.

Eine weitere Aufgabe sieht das NRFB in der Förderung der regionalen Forschung auf den Gebieten der medizinischen und beruflichen Rehabilitation. Ergebnisse regionaler Forschungsarbeiten werden auch immer wieder bei den Reha-Symposien vorgestellt. Im NRFB engagieren sich die regionalen Rentenversicherungsträger zusammen mit Reha-Wissenschaftlern und Klinikern für diese Ziele. Personen wie Institutionen aus dem Reha-Bereich können als Mitglieder im NRFB mitwirken (Informationen unter www.nrfb.de).