Die Zahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle im grünen Bereich ist rückläufig. Dieser seit Jahren zu beobachtende Trend hat sich auch im vergangenen Jahr fortgesetzt. Das geht aus dem Präventionsbericht 2013 hervor, den die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) vorgelegt hat. Danach gab es im Vorjahr rund 86.770 meldepflichtige Arbeits- und Wegeunfälle. 2010 hatte diese Zahl noch bei knapp 94.000 und 2006 bei rund 98.500 gelegen.

„Prävention lohnt sich“, erklärt dazu der Vorstandsvorsitzende der SVLFG, Arnd Spahn. Gleichzeitig erfordere die nach wie vor hohe Zahl an Unfällen, dass die SVLFG ihre Anstrengungen in diesem Bereich noch verstärkt. Für Spahn und den Vorsitzenden des Präventionsausschusses, Bernd Schulte-Lohmöller, steht daher außer Frage: „Die Prävention ist und bleibt eine der wichtigsten Aufgaben der SVLFG.“ Ihr Stellenwert werde in Zukunft weiter wachsen.

Die SVLFG verfügt in der Prävention über gute Voraussetzungen. Ihr Vorteil gegenüber anderen Trägern ist die versicherungszweigübergreifende Ausrichtung der Maßnahmen. „Mit der Durchführung der landwirtschaftlichen Unfallversicherung, der Alterssicherung der Landwirte sowie der landwirtschaftlichen Kranken- und Pflegeversicherung steht die SVLFG für Sicherheit und Gesundheit aus einer Hand“, so Spahn und Schulte-Lohmöller.

Der Präventionsbericht gibt einen Einblick in die vielfältige Arbeit der SVLFG im Bereich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Diese reicht von der Kampagne „Denk an mich. Dein Rücken“, die im kommenden Jahr fortgesetzt wird, über die Beratung von Forstbetrieben und Rinder haltenden Betrieben als Unfallschwerpunkten bis zu maßgeschneiderten Angeboten an bestimmte Zielgruppen. Außerdem werden die Aktivitäten der SVLFG auf Messen und Veranstaltungen und bei der Prüfung und Zertifizierung von Maschinen und Geräten vorgestellt.

Der Präventionsbericht 2013 kann im Internet abgerufen werden unter: http://www.svlfg.de/11-wir/wir04_daten_zahlen/praeventionsbericht_2013.pdf

Die SVLFG ist zuständig für die Durchführung der landwirtschaftlichen Unfallversicherung für über 1,6 Millionen Mitgliedsunternehmen mit ca. 1 Million versicherten Arbeitnehmern, der Alterssicherung der Landwirte für fast 250.000 Versicherte und über 600.000 Rentner sowie der landwirtschaftlichen Kranken- und Pflegeversicherung für über 700.000 Versicherte im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland. Sie führt die Sozialversicherung zweigübergreifend durch und bietet ihren Versicherten und Mitgliedern umfassende soziale Sicherheit aus einer Hand. Die SVLFG ist maßgeschneidert auf die Bedürfnisse der in der Land- und Forstwirtschaft sowie im Gartenbau tätigen Menschen und ihrer Familien.