Die beitragsfreie Mitversicherung von Ehegatten und Kindern – die so genannte Familienversicherung – gibt es nur in der gesetzlichen Krankenversicherung. Sie ist das beste Beispiel für die gelebte Solidarität im deutschen Sozial-versicherungssystem.

Allein die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) sorgt für die Krankenversicherung von knapp 200.000 Familienversicherten.

„Besonders im Jahr der familienbetriebenen Landwirtschaft, das von den Vereinten Nationen ausgerufen wurde, rücken die Vorteile der beitragsfreien Familienversicherung in den Fokus“, so Arnd Spahn, Vorstandsvorsitzender der SVLFG. „Im Gegensatz zu den Privatversicherungen entstehen unseren Mitgliedern keine zusätzlichen Beitragsbelastungen“, so Spahn weiter. Denn unabhängig davon, wie viele Angehörige familienversichert sind, werden alle Leistungen durch die Beiträge der Stammversicherten abgedeckt.

Den Anspruch, bei seiner Krankenkasse in die Familienversicherung aufgenommen zu werden, haben grundsätzlich die Ehegatten, eingetragenen Lebenspartner und Kinder von Mitgliedern sowie die Kinder von familienversicherten Kindern.

Voraussetzung ist, dass sie
• ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Inland haben,
• nicht bereits pflichtversichert oder freiwillig versichert sind,
• nicht versicherungsfrei oder von der Versicherungspflicht befreit sind,
• nicht hauptberuflich selbständig erwerbstätig sind und
• kein monatliches Gesamteinkommen über 395 € (West) bzw. 335 € (Ost) haben;
bei Minijobs beträgt der Grenzwert 450 €.

Kinder sind bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres versichert oder bis zur Vollen-dung des 23., wenn sie nicht erwerbstätig sind oder bis zur Vollendung des 25., wenn sie sich in Schul- oder Berufsausbildung befinden oder ein freiwilliges soziales bzw. ökologisches Jahr ableisten.
SVLFG

Die SVLFG ist zuständig für die Durchführung der landwirtschaftlichen Unfallversicherung für über 1,6 Millionen Mitgliedsunternehmen mit ca. 1 Million versicherten Arbeitnehmern, der Alterssicherung der Landwirte für fast 250.000 Versicherte und über 600.000 Rentner sowie der landwirtschaftlichen Kran-ken- und Pflegeversicherung für fast 800.000 Versicherte im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland. Sie führt die Sozialversicherung zweigübergreifend durch und bietet ihren Versicherten und Mitgliedern umfassende soziale Sicherheit aus einer Hand. Die SVLFG ist maßgeschneidert auf die Bedürfnisse der in der Land- und Forstwirtschaft sowie im Gartenbau tätigen Menschen und ihrer Familien.