Wohnortnahe Rentenberatung von Altötting bis Weilheim-Schongau

Hohe Beratungskompetenz und aktuelles Fachwissen – das erwarten die Bürgerinnen und Bürger von einem Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung (DRV).

Fachleute der DRV Bayern Süd informieren daher regelmäßig die Versichertenberaterinnen und -berater über die aktuelle Entwicklung im Rentenrecht. Vom 23. bis 25. Juli 2012 findet diesmal eine Tagung in Ingolstadt statt.

83 Versichertenberater übernehmen derzeit mit dieser ehrenamtlichen Aufgabe eine bedeutende Funktion im Beratungsnetzwerk der DRV Bayern Süd. Sie beraten die Versicherten wohnortnah, zuverlässig und selbstverständlich kostenlos in allen Fragen rund um die Rente. 2011 haben sie über 10.000 Beratungen durchgeführt und rund 4.200 Anträge aufgenommen. Sie bieten ihren Service in ganz Oberbayern, Niederbayern und der Oberpfalz an; also von Altötting bis Weilheim-Schongau.

„Wir zählen fest auf unsere Versichertenberaterinnen und Versichertenberater“, so Günter Zellner, alternierender Vorsitzender der Vertreterversammlung. „Dank ihres ehrenamtlichen Engagements können sich die Bürgerinnen und Bürger – direkt vor Ort – umfassend in allen Rentenfragen beraten lassen“. Auf ein funktionierendes Netz von bestens ausgebildeten Versichertenberatern legt Elisabeth Häusler, Vorsitzende der Geschäftsführung der DRV Bayern Süd, großen Wert: „Da in den nächsten Jahren, durch die geburtenstarken Jahrgänge die Zahl der Antragsaufnahmen und Beratungen erheblich zunehmen wird, sind wir auf unsere Berater angewiesen.“

Nähere Informationen zu den Versichertenberater/innen finden Sie im Internet unter www.deutsche-rentenversicherung-bayernsued.de.