Zensus 2011

Gesetz über den Schutz der Sonn-und Feiertage (Feiertagsgesetz)
Mariä Himmelfahrt

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Asam,

für die Festlegung, in welchen bayerischen Gemeinden Mariä Himmelfahrtgesetzlicher
Feiertag ist, stellt nach Art. 1 Abs. 3 des Gesetzes über den Schutz der
Sonn- und Feiertage (Feiertagsgesetz) das Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung
nach dem Ergebnis der letzten Volkszählung fest, in welchen Gemeinden
entweder mehr katholische oder mehr evangelische Einwohner ihren Wohnsitz
hatten. Gemäß Art. 1 Abs. 1 Feiertagsgesetz ist Mariä Himmelfahrt ein gesetzlicher
Feiertag, wenn sich die Bevölkerung der jeweiligen Gemeinde überwiegend
aus Angehörigen der katholischen Kirche zusammensetzt.

Für den Zensus 2011 liegt die mit Schreiben vom 6. Juni 201 3 angekündigte Datenbasis
für eine bayernweite einheitliche Feststellung der Religionszugehörigkeit
nun vor.

Nach den im Rahmen des Zensus 2011 erhobenen Daten hatten zum Zensusstichtag,
dem 9. Mai 2011 , im Markt Peiting 7692 katholische und 1359 evangelische
Einwohner ihren Wohnsitz.

Gemäß Art. 1 Abs. 3 Satz 2 Feiertagsgesetz obliegt es dem Markt, ortsüblich bekannt
zu machen, wenn entsprechend dieser Mitteilung Mariä Himmelfahrt ab dem
15. August 2014 ein Feiertag ist.

Eine aktualisierte Übersicht, in welchen bayerischen Kommunen das diesjährige Fest Mariä Himmelfahrt ein gesetzlicher Feiertag ist, kann ab sofort dem Internetangebot des Bayerischen Landesamts für Statistik und Datenverarbeitung unter https://www.statistik.bayern.de/statistik/bevoelkerungsstand/00141.php entnommen werden.

Wir weisen darauf hin, dass an anderen Stellen veröffentlichte Zahlen zur Religionszugehörigkeit (z.B. in der Auswertungsdatenbank Zensus) aus Gründen der Anwendung von Verfahren zur Anonymisierung der statistischen Daten von den hier genannten Zahlen abweichen können.

Mit freundlichen Grüßen
gez.
Marion Frisch