Bekanntmachung
über die Öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB
für die 7. Änderung des Flächennutzungsplanes des Marktes Peiting sowie
die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 95 „Saliterhof Peiting“

Der Marktgemeinderat des Marktes Peiting hat in seiner öffentlichen Sitzung, am 24.01.2023 und 12.09.2023 die 7. Änderung des Flächennutzungsplanes und sowie die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 95 „Saliterhof Peiting“ beschlossen. Die beiden Verfahren erfolgen im Parallelverfahren.

 Das Planungsgebiet umfasst die Flurnummer 5761 und 5761/2 (Lageplan)

Die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung wurde in der Zeit vom 04.09.2023 – 04.10.2023 durchgeführt.

Die frühzeitige Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange fand mit Schreiben vom 30.08.2023 statt.

Der vom Marktgemeinderat in seiner Sitzung am 30.04.2024 gebilligte und zur Auslegung bestimmte Entwurf des Flächennutzungsplanes mit Begründung, der Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 95 „Saliterhof Peiting“ mit Begründung, Textteil und Vorhaben- und Erschließungspläne, der Umweltbericht für den Flächennutzungsplan sowie für den Bebauungsplan und die nach Einschätzung der Marktgemeinde wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen liegen vom 24.05.2024 bis einschließlich 24.06.2024 im Marktbauamt, Hauptplatz 4, Zimmer 30 während der allgemeinen Dienststunden für jedermanns Einsicht öffentlich aus. Der Auslegungsraum befindet sich im ersten Obergeschoss und ist nicht barrierefrei erreichbar. Termine können unter der Telefonnummer 08861/599-43 vereinbart werden.

Die Unterlagen können im Zeitraum vom 24.05.2024 bis einschließlich 24.06.2024 auch auf dieser Seite eingesehen werden.

Es sind folgende Arten umweltbezogener Informationen verfügbar:

 

Schutzgut Art der vorhandenen Information
Boden & Fläche Umweltbericht, keine großflächige Versiegelung neuer Flächen, wenn dann wasserdurchlässig, Eingriff von geringer Erheblichkeit (Kategorie 1)
Wasser Umweltbericht, keine Eingriffe im Bereich der Hochwassergefahrenfläche, es werden keine erheblichen Abflussmengen erwartet, Eingriff von geringer Erheblichkeit
Klima & Luft Umweltbericht, keine erhebliche Verschlechterung des Mikroklimas, positive Einfluss auf Mikroklima durch grünordnerische Maßnahmen, Eingriff von geringer Bedeutung
Vegetation Umweltbericht, keine Baumfällungen vorgesehen, Eingriff wird naturschutzfachlich ausgeglichen
Tierwelt Kein nennenswerter Habitatverlust, geringfügiger Verlust von Weideflächen, Erhalt von Gehölz, negative Auswirkungen werden im Rahmen der Festsetzungen durch geeignete Maßnahmen minimiert
Landschaft Umweltbericht, geringfügige Veränderung des Landschaftsbildes, größte Auswirkung durch Schaffung von Wohnmobil-Stellplätze, Festsetzung zur Neupflanzung sichern ein ansprechendes Ortsbild und eine gute Eingliederung in die Umgebung
Mensch Umweltbericht und Schalltechnische Untersuchung vom 14.02.2024, negative Auswirkungen werden durch Festsetzungen geeigneter Maßnahmen minimiert.
Kultur & Sachgüter Umweltbericht, es ist von keiner Eingriffserheblichkeit auszugehen
Wechselwirkung Geringe negative Wechselwirkung zwischen Boden, Wasserhaushalt und der Tierwelt. Ausgleich durch geeignete Maßnahmen durch Festsetzung im Bebauungsplan

Die diesen Informationen zugrundeliegenden Unterlagen liegen ebenfalls aus.

Während der Auslegungsfrist kann jedermann Stellungnahmen in Textform oder während der Dienststunden zur Niederschrift abgegeben werden.

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Flächennutzungsplan sowie über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben, wenn die Gemeinde den Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplanes bzw. des Flächennutzungsplanes nicht von Bedeutung ist.

Datenschutz:

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i. V. mit § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“ das ebenfalls öffentlich ausliegt.

Für Flächennutzungsplan:

Hinweis bzgl. des Verbandsklagerechts von Umweltverbänden:

Eine Vereinigung im Sinne des § 4 Abs. 3 S. 1 Nr. 2 UmwRG (Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes) ist in einem Rechtsbehelfsverfahren nach § 7 Abs. 2 UmwRG gemäß § 7 Abs. 3 S. 1 UmwRG mit allen Einwendungen ausgeschlossen, die sie im Rahmen der Auslegungsfrist nicht oder nicht rechtzeitig geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können (§ 3 Abs. 3 BauGB)

 

Peiting, 17.05.2024

 

Peter Ostenrieder

Erster Bürgermeister