In der Alterssicherung der Landwirte (AdL) gelten ab 2015 neue Beiträge. In den alten Bundesländern steigt der Beitrag von bislang 227 Euro auf 232 Euro im Monat. In den neuen Ländern beträgt der Monatsbeitrag im kommenden Jahr 199 Euro nach 192 Euro in diesem Jahr. Der Beitragszuschuss wird entsprechend angepasst (siehe Tabelle).

Zwar sinkt der Beitrag zur gesetzlichen Rentenversicherung (GRV), dies wirkt sich für 2015 jedoch nicht gleichermaßen auf die AdL aus. Grund hierfür ist das deutlich angestiegene Durchschnittsentgelt in der GRV, welches neben dem Beitragssatz einen weiteren Faktor zur Ermittlung des Beitrages in der AdL bildet, so dass es hier insgesamt zu einer moderaten Beitragserhöhung kommt.

Wer der landwirtschaftlichen Alterskasse eine Einzugsermächtigung erteilt (SEPA-Lastschriftmandat), stellt damit sicher, dass sein Beitrag rechtzeitig und in korrekter Höhe eingeht.

Einkommen in Euro bis Zuschuss in €(alte Bundesländer) Zuschuss in €(neue Bundesländer)
8.220 139,00 119,00
8.740 130,00 111,00
9.260 121,00 103,00
9.780 111,00 96,00
10.300 102,00 88,00
10.820 93,00 80,00
11.340 84,00 72,00
11.860 74,00 64,00
12.380 65,00 56,00
12.900 56,00 48,00
13.420 46,00 40,00
13.940 37,00 32,00
14.460 28,00 24,00
14.980 19,00 16,00
15.500 9,00 8,00
Die SVLFG ist zuständig für die Durchführung der landwirtschaftlichen Unfallversicherung für über 1,6 Millionen Mitgliedsunternehmen mit ca. 1 Million versicherten Arbeitnehmern, der Alterssicherung der Landwirte für fast 250.000 Versicherte und über 600.000 Rentner sowie der landwirtschaftlichen Kranken- und Pflegeversicherung für über 700.000 Versicherte im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland. Sie führt die Sozialversicherung zweigübergreifend durch und bietet ihren Versicherten und Mitgliedern umfassende soziale Sicherheit aus einer Hand. Die SVLFG ist maßgeschneidert auf die Bedürfnisse der in der Land- und Forstwirtschaft sowie im Gartenbau tätigen Menschen und ihrer Familien.